Gitarren Akkorde und Gitarrengriffe

Lerne die 9 wichtigen Gitarrenakkorde und Gitarrengriffe

Wir haben für dich in diesem Unterricht die wichtigsten Gitarrenakkorde und Gitarrengriffe gesammelt. Am Ende dieser Gitarren-Lektion wirst du alle wichtigen Gitarrenakkorde für Anfänger kennengelernt haben. Diese Gitarrenakkorde sind alle Akkorde, die du brauchst, um deine ersten Lieblingslieder spielen zu können und um mit dem Gitarre Spielen anzufangen. Unten habe ich dir außerdem einige Tipps zum leichteren Greifen zusammengestellt. Alle Akkorde, die du in diesem Unterricht kennenlernst, kannst du unten als PDF herunterladen.

Was sind Gitarrenakkorde überhaupt?

Gitarrenakkorde sind einfach erklärt: Es handelt sich um eine Gruppe von mindestens drei Noten, die gleichzeitig gespielt werden. Akkorde schaffen Harmonie, die die Melodie und Lieder trägt. Als Anfänger empfehle ich dir, mit den offenen Gitarrenakkorde anzufangen, weil sie relativ einfach zu greifen sind und du damit schon viele deiner Lieblingslieder spielen kannst.

Es gibt verschiedene Akkord-Arten wie bspw. Dur-, Moll-, verminderte und übermäßige Akkorde. Was für dich erstmal wichtig ist:

  1. Dur-Akkorde (Dreiklang): der Dur-Dreiklang klingt fröhlich. Der Aufbau Ist Grundton ( Note 1) + kleine Terz ( Note 3 vom Grundton) + reine Quinte (Note 5). Also der erste, dritte und fünfte Ton einer gedachten Tonleiter.
  1. Moll -Akkorde (Dreiklang):  der Moll-Dreiklang klingt eher traurig. Der Aufbau Ist Grundton ( Note 1) + große Terz ( Note 3 vom Grundton) + reine Quinte (Note 5) . Also der erste, dritte und fünfte Ton einer gedachten Tonleiter. 

Was ist der Unterschied zwischen Dur- und Moll-Akkorden?

Der Unterschied ist die Terz: 

  • Dur-Akkorde haben eine große Terz: der Abstand zwischen dem Grundton und der Terz ist 4x ein Halbtonschritt.
  • Moll-Akkorde haben eine kleine Terz: der Abstand zwischen dem Grundton und der Terz ist 3x ein Halbtonschritt.

Akkord-Symbole verstehen:

Wenn du Gitarrenakkorde für ein Lied suchst, wirst du sehen, dass das Akkord-Symbol über den Lyrics oder Noten zu finden ist. Die Symbole zu den Dur-Akkorden schreibt man als Großbuchstaben.

Beispiel: „A„, „G“ oder „C“ (Also: A-Dur, G-Dur Oder C-Dur)

Bei Moll-Akkorden schreiben wir dazu ein kleines „m“.

Beispiel: „Am„, „Dm“ oder „Em“ (Also A-Moll, D-Moll, E-Moll)

 

Kurze Erklärung zu der Gitarren-Grifftabelle:

Die Zahlen, die du auf der Gitarren-Grifftabelle siehst, symbolisieren die Finger der linken Hand. 

  • Zeigerfinger: „1“
  • Mittelfinger: „2“
  • Ringfinger: „3“
  • Kleiner Finger: „4“

Pass auf, dass du mit deinen Fingern die richtige Gitarrenbünde greifst.

Gitarren Akkorde Gitarrengriffe

Wichtig noch: Achte darauf, welche Gitarrensaiten angeschlagen werden, da bei manchen Gitarrenakkorden nicht alle Saiten gespielt werden. Wenn neben der Gitarrensaite (Linie) ein „X“ steht, darfst du diese Saite nicht anspielen. Wenn du die Saite mitspielen würdest, klingt der Akkord falsch. Wo das Kreis-Symbol „O“ steht, muss diese Gitarrensaite gespielt werden. Hier müssen wir mit der linken Hand nicht auf die Saite greifen. Eine Gitarrensaite, die wir spielen, ohne sie zu greifen, nennen wir „Leersaite“. Die Gitarrensaiten zählst man von links nach rechts: Die erste Saite links ist die dicke E-Saite auf der Gitarre und die Saite ganz rechts ist die dünne E-Saite, die unterste Saite auf der Gitarre.

Nun lass und die wichtigsten Gitarrenakkorde greifen:

Dur-Gitarrenakkorde & Moll-Gitarrenakkorde

Gitarren Akkorde Grifftabelle

Gitarrenakkorde PDF kostenlos herunterladen und ausdrucken:

Wenn du etwas gelernt hast und möchtest uns unterstützen, freuen wir uns auf deine Spende:

Welche Gitarrenakkorde kann ich als Anfänger lernen:?

Die 4 wichtigsten offenen Akkorde für Anfänger sind:

  • G-Dur
  • C-Dur
  • D-Dur
  • E-Moll

Du musst nicht alle 9 Gitarrenakkorde auf einmal lernen. Fang lieber einfach an mit den Akkorden, die du für ein Lied brauchst, das du lernen möchtest. Wenn du die oben genannten Gitarrenakkorde gemeistert hast, kannst du die Barre-Akkorde und die Dominant-Akkorde „dom7“ lernen wie „A7“, „B7“, „C7“, „D7“, „E7“, und „G7“.

Folgende Lieder kannst du mit den oben genannten Gitarrenakkorden spielen:

  • Mit G, C und D: Sweet Home Alabama. Hier die Akkorde für das Lied.
  • Mit G, C, D und E-Moll: Let it be von The Beatles. Hier die Akkorde für das Lied.
  •  Mit G, D, C und A-Moll: kannst du Knocking on Heaven’s Door anfangen. Hier findest du die Akkorde für das Lied.
  • Mit A, E und D: Zum Geburtstag viel Glück. Hier die Akkorde für das Lied.

Im Prinzip kannst du bereits viele Songs von Pop bis Rock spielen, wenn du diese Akkorde drauf hast. Aber bevor du mit dem Lieder Lernen anfängst, übe erstmal die Akkord-Wechsel. Das kann etwas Zeit brauchen. Bleib dran  und versuche, die Akkordgriffe jeden Tag zu wiederholen. Mit etwas Geduld wirst du die Akkorde „in den Griff bekommen“. 

Gitarrenakkorde spielen wir:

  1.  Gestrummt („Strummen“ heißt „Anschlagen“: mit der rechten Hand die Saiten gleichzeitig alle anspielen). Strummen werden wir in einem anderen Blog erklären.
  2. Gezupft: Zupfen heißt, die Saite einzeln mit den Fingern zu spielen. Hier erfährst du mehr zum Gitarre Zupfen.

Tipps für's Gitarrenakkorde und Gitarrengriffe Lernen:

  1. Versuche, die Akkorde locker und unverkrampft zu greifen.
  2. Wenn du einen neuen Akkord lernst, lerne gleichzeitig den Name dazu. So sparst du dir später beim Lieder lernen viel Zeit.
  3. Achte darauf, dass die Finger der linken Hand nur die Saite greifen, die du brauchst und keine anderen Saiten berühren. Sonst dämpfst du die Saiten, die du anfasst.
  4.  Nachdem du ein paar Akkorde gelernt hast, probiere mal, ein Lied damit zu spielen.

Gerne helfe ich dir bei weiteren Fragen. 

Ich freue mich auf deine Nachricht! Hier kannst du Kontakt aufnehmen.

Hier findest du mehr Tipps zum Gitarre Spielen LernenOder schau dir unseren Blog an.

 

Gitarren Akkorde Lernen

Gitarrenpark bietet Dir eine kostenlose Probestunde, Komm gerne vorbei oder melde dich online und lass dich vom Profi beraten.

Hier findest du uns